Bretonische Streifen

Die meisten von uns haben wahrscheinlich ein bretonisch gestreiftes Hemd in ihren Schränken.
Der Breton wird normalerweise als Baumwolltop mit blauen Streifen angesehen. Der Stil wurde 1858 als Uniform für die französische Marine eingeführt. Das ursprüngliche Design enthielt 21 Streifen, einen für jeden Sieg von Napoleon Bonaparte. Die Streifen erleichterten das Erkennen von über Bord gefallenen Seeleuten.
Nach dem Besuch der französischen Küste vielen Coco Chanel die gestreiften Hemden auf.
Die Designerin ließ sich 1917 dazu inspirieren, die Streifen in ihre Wassersportkollektion aufzunehmen. Das Hemd wurde für Schlaghosen entworfen.

Der Reiz des bretonischen Streifenhemdes liegt in seiner Vielseitigkeit. Das Tragen eines Hemdes mit bretonischen Streifen verleiht jedem Outfit einen sofortigen Chic.

Audrey Hepburn trägt ein bretonisches T-Shirt im Film Funny Face von 1956.

Screen Shot 09.02.2016 um 7.05.38 Uhr

Die französische Schauspielerin Brigitte Bardot trägt ein bretonisches Streifentop

Screenshot vom 09.02.2016 um 07.06.25 Uhr

Die Herzogin von Cambridge in Streifen in London.

Screenshot vom 09.02.2016 um 07.07.23 Uhr

Hier einige Shoppingideen

MOS MOSH T-Shirt KENIA mit Glitzergarn, Farbe SCHWARZ/ ECRU (Bild 1)1.    SAMSØE & SAMSØE T-Shirt MAINS, Farbe CREMÉ/ WEISS GESTREIFT (Bild 1)2.

 

Lasst mich wissen, was ihr über bretonische Streifen denkt! Sind sie Teil eurer Garderobe?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s